Gedonk´n zum Leb´n 
biografie discografie lieder fotogalerie videos infos kontakt
  Gedonk'n zum Leb'n
Text & Musik: Stefan Winkler
New Orleans, Dezember 1996
         
 

Des Wunder des Leb'ns hängt an a Schnur
sie führt zu an Nobl von a kloan Kreatur
Des Wunder des Leb'ns steckt in der Saat
von an ganz alt'n Bam, dort ob'n af an Grat
von an ganz alt'n Bam, dort ob'n af an Grat.

Des Schicksal des Leb'ns isch a komischer Spezl
er stellt dauernd Frog'n, wia a Kreuzworträtsel
Des Schicksal des Leb'ns isch des, was i kri'g
durch die Antwort'n, de i mir selber gib,
durch die Antwort'n, de i mir selber gib.

 

Des Glück des Leb'ns hoaßt Ruh' und Geduld
die Suach noch a Lösung, und net noch a Schuld.
Des Glück des Leb'ns hat koa Angscht zu versäumen,
woas was es will, und folgt seinen Träumen
woas was es will, und folgt seinen Träumen.

Der Friede des Leb'ns lig af an Kiss'n
mit an ganz ruhig'n Schlof und an reinen Gewiss'n.
Der Friede des Leb'ns kennt koane Sorg'n
es gib lei es Heit, net's Gestern und Morg'n
es gib lei es Heit, net's Gestern und Morg'n.

 

Die Erfüllung des Leb'ns isch a Rod mit nain Gäng
und der freien Entscheidung, ohne viel Zwäng.
Die Erfüllung des Leb'ns nutzt alle nain
und will des, was sie sein kann, a alles sein,
und will des, was sie sein kann, a alles sein.

Der Sinn des Leb'ns isch es Verschtian
irgendwann, irgendwo, zwischen Kemmen und Gian.
Den Sinn des Leb'ns zu find'n isch schwer,
vielleicht lig er do oder erscht im Nochher,
vielleicht lig er do oder erscht im Nochher,
...
                                                                 zurück